Moodle Lernplattform    Facebook

>> Impressum

Moodle

VET-Charta

Der Ausbildungsberuf

Zahnmedizinische Fachangestellte sind in der Assistenz bei Diagnostik und Therapie sowie in Praxisorganisation und –verwaltung tätig. Am Empfang sind sie die/der erste Ansprechpartner(in) für Patienten, Krankenkassen und Labore. Sie betreuen Patienten, vereinbaren und verwalten Termine, dokumentierten Behandlungsabläufe, erfassen die erbrachten Leistungen für die Abrechnung mit Krankenversicherungen und Labors. Im Behandlungszimmer bereiten sie Instrumente und Materialien vor und assistieren bei Untersuchungen und Behandlungen, indem sie zum Beispiel auf Anweisung des Zahnarztes Füllungsmaterial anrühren oder Abdrücke nehmen. Sie führen Hygienemaßnahmen durch, erstellen Röntgenaufnahmen und haben Kenntnisse im Umgang mit Arznei- und Heilmitteln. Nach einer Behandlung reinigen sie die Arbeitsflächen und sterilisieren die zahnmedizinischen Instrumente. Zu ihren Tätigkeiten gehört auch die Patienten über Karies- und Parodontalprophylaxe aufzuklären und die Anleitung zur richtigen Mundhygiene zu geben.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, sich durch Fortbildung bei der Zahnärztekammer Nordrhein zur 

  • ZMP - Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin

  • ZMF - Zahnmedizinische Fachassistentin

  • AZP - Assistentin für zahnärztliches Praxismanagement

fortbilden zu lassen.

 

Welche Voraussetzungen benötigen Sie?

  • Sie sollten mindestens einen guten Hauptschulabschluss nach Klasse 10 haben.
    Außerdem sollten Sie folgende Eigenschaften mitbringen:
     
  • Freude am Umgang mit Menschen
     
  • Freude am Arbeiten im Team
     
  • verantwortungsbewusstes Arbeiten
     
  • Hilfsbereitschaft und Einfühlungsvermögen
     
  • guter Gesundheitszustand
     
  • Interesse an Fort- und Weiterbildung